Bilder alter Geräte

Einge Funkkollegen möchten gerne Bilder meiner älteren Geräte in höherer Auflösung sehen, um sie eingehender betrachten zu können. Daher hier mal einige Aufnahmen meiner wertvollen "Schätzchen". Die Bildqualität ist nicht sehr gut, aber Details kann man dennoch gut erkennen.

Bild

Der KWM-380 entstand Ende der siebziger Jahre im letzten Jahrhundert. Er beinhaltet das Netzteil, einen äußerst robusten, breitbandigen Halbleiter-Sender, einen gut intermodulationsfesten Empfänger und zeichnet sich durch ein Konzept mit hoher 1. ZF und einem Synthesizer mit 10-Hz-Schrittweite aus.

Bild

Der Signal/One Milspec 1030 entstand in dritter Generation um 1981. Er war als Konkurrenz zum KWM-380 von Collins gedacht und besitzt vergleichbare Eigenschaften mit 10-Hz-Synthesizer, Breitbandsender und Empfänger mit 1. hoher ZF. Dazu bietet er 2 VFOs und echte Seitenbandfilter. Allerdings war er zur Zeit der Markteinführung in Europa das teuerste jemals angebotene Amateurfunkgerät (ca. 20.000 DM).

Bild

Dieses Bild zeigt den SB-104 zwar äußerlich original, aber ansonsten stark überarbeitet. Im Originalzustand war er in beiden Ausführungen, sowohl dem SB-104 als auch dem SB-104A, extrem großsignalempfindlich und in Europa an Full-Size-Antennen so gut wie unbrauchbar. Auch der Sender hatte einen sehr schlechten Intermodulationsabstand. Daher habe ich Empfänger und Sender stark umgebaut.

Bild

Die SB-230 ist ein sehr schöner Leistungsverstärker, der im Originalzustand mit einer Stahl-Keramik-Tetrode ausgestattet ist. Diese ist konduktionsgekühlt, daher entstehen keinerlei Lüftergeräusche. Im vorliegenden Fall war die Röhre defekt und zu akzeptablem Preis nicht mehr erhältlich. Ich habe die PA daher mit einer russischen GI-7B bestückt.

Bild

Der WJ-8888 von Watkins-Johnson ist ein hervorragender Empfänger mit - je nach Betriebsart - 3 kaskadierten Quarzfiltern im Signalpfad. Er bietet eine hervorragende Audio-Wiedergabe, zeigt einen hohen Interzeptpunkt und bietet daher beste Empfangsleistung.

Bild

Dieser Leistungsverstärker ist mit 3 Stahl-Keramit-Tetroden ausgestattet und erreicht die amerikanische Leistungsgrenze. Dieses Modell hat die Besonderheit, dass der Bandschalter je Band zwei Stellungen besitzt, die sowohl eine vorabgestimmte Einstellung bieten, als auch eine Stellung zur manuellen Abstimmung des PI-Filters.