Über mich:

Mit 12 Jahren bekam ich von meinem etwas älteren Modellbaufreund ein selbstgebautes "Radio" geschenkt. Es bestand aus einem kleinen Holzkästchen mit einigen Bananenbuchsen und einem Telefonhörer mit Steckern. Verband man eine der Buchsen mit einem langen Draht und den Hörer mit den anderen Buchsen, konnte man einen Ortssender auf Mittelwelle empfangen. Mit einem kleinen Drehknopf ließen sich noch andere Sender einstellen. Selbstverständlich öffnete ich die kleine Kiste sofort und war maßlos enttäuscht. Es saß kein kleines Männchen drin mit Trompete und die vorhandenen Teile verstand ich - gar nicht.

Die Hobbyabteilung der Bibliothek gab damals noch reichlich Aufschluss: In zahlreichen Bastelbüchern, unter anderem auch von Heinz Richter, fand ich Befriedigung meiner Wissbegierde. In ein kleines Buch zeichnete ich mir sämtliche auffindbaren Schaltungen von einfachen Detektorempfängern und baute etliche davon auf. Die besten waren die Empfänger mit großer Schiebespule, Detektor und Hörer. Sie lieferten die lautesten Signale.

Als Jugendlicher investierte ich mein gesamtes Taschengeld um mir Teile von Radio RIM kaufen zu können. Daraus entstand mein erstes Audion nach einem Vorschlag von Diefenbach.

Bild

Bau meines ersten Audions mit 16 Jahren

Später erstand ich dann einen alten AM-Militärempfänger, mit dem ich zum ersten Mal Amateurfunk im 80m-Band hören konnte. Das war mein Einstieg ins Hobby Amateurfunk. Da mein Schülerbudget sehr schmal war, blieb mir für viele Aktivitäten nur der Selbstbau. Besonders und gerade im Amateurfunk. Obwohl ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe und sich mancher wunderte ob des privaten Engagements mit Lötkolben und Messgeräten, auch nach einem harten Entwicklertag, haben sich meine speziellen Interessen, z. B. für die Kurzwelle und die Empfängertechnik immer erhalten. Die hier vorgestellten Seiten geben einen kleinen Überblick über das, was im Laufe der Zeit im Rahmen meines Hobbys an Kreativem entstanden ist... Dank des ausdrücklichen Wunsches von Artur, DL3DI (), ist diese Web-Seite entstanden.

Bild

1995: Vollständig im Eigenbau erstellte Kurzwellenstation

Mein zweites Hobby: Während meines Studiums lernte ich einen sehr reisefreudigen Kommilitonen kennen. Ihn und seine Freunde begleitete ich auf einer ersten Reise in die damals noch recht unbekannte Türkei. Ein Jahr später folgte dann meine erste Alleinreise auf dem Landweg nach Indien. Damit war ich unheilbar vom Reisebazillus angesteckt. Siehe "Sonstiges".

Bild

In Sri Lanka, 1973

Daten:

- Mitglied im DARC seit 1969
- Gründungsmitglied des OV Leonberg, P24, 1970
- Gründungsmitglied Nr. 2 der AKAFUNK an der Universität Stuttgart, 1974
- Aktiv mit dem Call VK2AF von Alice Springs, Australien, 1977
- OVV im Ortsverband Ulm, P14, 1993 bis 2001; heute immer noch in diesem OV aktiv.

Bild

Ham Radio 2015: Mit Reinhard Förtsch und Hans Zahnd auf dem Stand von Hans Hilberling